Gründungskanzlei
Startseite > Wealth Management

Wealth Management

Die Vermögensverwaltung, oder auch Wealth Management genannt, ist ein entscheidender Faktor für den langfristigen finanziellen Erfolg. Dieser Artikel erläutert, was genau unter Vermögensverwaltung zu verstehen ist und warum die Schweiz ein bevorzugtes Zielland für wohlhabende Investoren ist. Zudem werden beeindruckende Renditen von bis zu 10-15% p.a. vorgestellt.

Was ist Vermögensverwaltung (Wealth Management)?

Die Vermögensverwaltung ist ein professioneller Dienst, der sich auf die umfassende Betreuung von Vermögen konzentriert. Dabei steht die langfristige Vermehrung des Kapitals im Vordergrund. Vermögensverwalter helfen ihren Kunden dabei, individuelle Anlagestrategien zu entwickeln und diese effektiv umzusetzen. Sie beraten und unterstützen in Fragen rund um die Vermögensstrukturierung, Anlage, Absicherung sowie Nachfolgeplanung und Steueroptimierung. Die Zielgruppe für Wealth Management sind vor allem vermögende Privatpersonen, Family Offices und institutionelle Anleger.

Warum ist die Schweiz eine Top-Destination für Wealth Management?

Die Schweiz hat sich in den letzten Jahrzehnten als internationaler Finanzplatz etabliert. Sie bietet eine Kombination aus politischer Stabilität, einer starken Währung und einem etablierten Bankensektor. Dazu kommen hohe Qualitätsstandards und eine effiziente Regulierung. Diese Faktoren haben dazu beigetragen, dass die Schweiz zu einer der führenden Destinationen für die Vermögensverwaltung geworden ist.

Ein weiterer Vorteil ist die hohe Diskretion, die im Schweizer Bankensystem gegeben ist. Diese ermöglicht es Kunden, ihre Finanzangelegenheiten vertraulich zu behandeln und so ihr Vermögen zu schützen.

Renditen von bis zu 10-15% p.a. in der Vermögensverwaltung

In der Vermögensverwaltung sind hohe Renditen möglich, wenn die Anlagestrategie sorgfältig geplant und umgesetzt wird. Je nach Risikobereitschaft und Anlagehorizont können Anleger in der Schweiz Renditen von bis zu 10-15% p.a. erzielen. Dabei sind vor allem ausgewogene Portfolios und eine breite Streuung der Anlagen entscheidend.

Fazit:

Die Vermögensverwaltung ist ein essenzieller Baustein für den langfristigen finanziellen Erfolg. Wer auf der Suche nach einer Top-Destination für seine Investments ist, sollte die Schweiz in Betracht ziehen. Hier profitieren Anleger von einer stabilen politischen und wirtschaftlichen Lage sowie der hohen Expertise der Schweizer Finanzdienstleister. Mit einer sorgfältig geplanten Anlagestrategie sind Renditen von bis zu 10-15% p.a. möglich, was langfristig zu einem beachtlichen Vermögenszuwachs führen kann.

Gründungskanzlei
Sehr sicherer Finanzplatz
Gründungskanzlei
Liberales Steuersystem
Gründungskanzlei
Besondere Steuervorteile
Gründungskanzlei
Keine Anreise nötig

Auswahl des passenden Vermögensverwalters

Bei der Auswahl eines Vermögensverwalters ist es wichtig, auf einige wesentliche Faktoren zu achten. Dazu zählen unter anderem:

Erfahrung und Expertise: Ein erfahrener Vermögensverwalter verfügt über fundierte Kenntnisse der Finanzmärkte und kann maßgeschneiderte Anlagestrategien entwickeln, die auf die individuellen Bedürfnisse und Ziele des Kunden zugeschnitten sind.
Reputation: Achten Sie auf die Reputation des Vermögensverwalters und informieren Sie sich über dessen Erfolgsbilanz. Empfehlungen von Freunden, Familie oder Kollegen können dabei hilfreich sein.


Transparenz und Kommunikation: Ein guter Vermögensverwalter ist transparent in Bezug auf seine Gebühren, Anlagestrategien und Risikomanagement. Zudem sollte er regelmäßig über die Entwicklung des Portfolios informieren und bei Fragen oder Anliegen leicht erreichbar sein.
Regulierung: Stellen Sie sicher, dass der Vermögensverwalter von einer anerkannten Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird, um Sicherheit und Seriosität zu gewährleisten.
Diversifikation und Risikomanagement
Ein wichtiger Aspekt einer erfolgreichen Vermögensverwaltung ist die Diversifikation der Anlagen. Das bedeutet, das Vermögen auf verschiedene Anlageklassen (z.B. Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe) und geografische Regionen zu verteilen. Dadurch wird das Risiko minimiert und die Chance auf eine höhere Rendite maximiert. Ein guter Vermögensverwalter wird darauf achten, dass das Portfolio ausgewogen ist und sich den jeweiligen Marktbedingungen anpasst.

Zusätzlich ist ein effektives Risikomanagement unerlässlich, um mögliche Verluste zu begrenzen. Hierzu gehört die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Anlagestrategie sowie die Absicherung gegen Währungs- und Zinsrisiken.

 

Steueroptimierung und Nachfolgeplanung

Ein weiterer Aspekt der Vermögensverwaltung ist die Steueroptimierung. Ein versierter Vermögensverwalter kann dabei helfen, die steuerliche Belastung des Kunden zu reduzieren und die Effizienz der Anlagestrategie zu erhöhen. Dazu gehört auch die Berücksichtigung von Steuervorteilen bei internationalen Investments.

Die Nachfolgeplanung ist für vermögende Privatpersonen und Familien von großer Bedeutung. Ein erfahrener Vermögensverwalter unterstützt dabei, das Vermögen für zukünftige Generationen zu sichern.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten.




Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Immer die passende Lösung – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Ihr Anliegen in einem kostenfreien Erstgespräch.
Wir rufen Sie gerne zurück oder senden Ihnen eine E-Mail mit Terminvorschlägen.

Gründungskanzlei
Georgia Kosmidou

Key Account Manager bei W-V Law Firm LLP

+49 (0)30 / 16634218 [email protected] Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr
Gründungskanzlei
Gründungskanzlei
Georgia Kosmidou

Key Account Manager bei W-V Law Firm LLP

Gründungskanzlei
+49 (0)30 / 16634218 [email protected] Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr

Die größten Irrtümer bei der Firmengründung im Ausland

Zum Thema Firmengründung im Ausland gibt es viele Vorurteile und Mythen. Viele falsche Informationen haben sich über Jahre durchgesetzt haben. Wir möchten Ihnen daher einen Überblick über die wichtigsten Fragen zum Thema Firmengründung im Ausland geben.

Gründungskanzlei
Firma im Ausland gründen als deutscher Staatsbürger?
Firma im Ausland gründen als deutscher Staatsbürger?

Ja. In den meisten Ländern ist es möglich, dass Ausländer ein Unternehmen gründen und an diesem Anteile halten. Jedoch muss das deutsche Außensteuergesetz beachtet werden, da weltweite Einkünfte dem deutschen Steuerpflichtigen hinzugerechnet werden.

Gründungskanzlei
Muss man in dem Land wohnen in dem man eine Gesellschaft gründet?
Man muss in dem Land wohnen in dem man eine Firma gründet?

Nein. Sie können weltweit eine Firma gründen, sofern das entsprechende Land ausländische Eigentümer zulässt. Dies ist in den meisten Ländern der Fall. Innerhalb der Europäischen Union gilt in jedem Fall die Niederlassungsfreiheit. Wichtig ist jedoch, dass die Geschäftsleitung vor Ort, in dem Land in dem die Firma eingetragen ist, erfolgt. Außerdem muss eine Betriebsstätte eingerichtet werden. Ohne diese erkennt ein deutsches Finanzamt die Firma nicht an und würde im schlimmsten Fall die Nachzahlung der Körperschafts- und Gewerbesteuern plus Säumniszuschläge verlangen. Wir vermitteln Ihnen gerne ein reales Büro und helfen bei der Mitarbeitersuche. Zudem werden echte Geschäftsführer eingesetzt, die das Unternehmen im Ausland leiten.

Gründungskanzlei
Problemkanzleien: Schließung wird erschwert
Problemkanzleien: Schließung wird erschwert

Manche Kanzleien binden Kunden mit Knebelverträgen und üben Druck aus, wenn der Kunde seine Firma schließen möchte. Wenn Sie Kunde einer Kanzlei sind, die Ihnen eine rechtlich nicht einwandfreie Firma gegründet hat, machen sie sich sogar erpressbar. Achten Sie auf Kanzleien mit langjähriger Erfahrung und guter Reputation.

Gründungskanzlei
Vorsicht: Kanzleiwechsel wird erschwert
Vorsicht: Kanzleiwechsel wird erschwert

Uns erreichen viele Anfragen von Personen, die bereits eine Auslandsfirma besitzen und eine neue Kanzlei suchen. Der Wechsel zu uns wird dann häufig erschwert. So werden horrende Abschlussrechnungen gestellt, die erst bezahlt werden sollen, bevor ein Wechsel möglich ist. Daher haben wir ein Vertrauensprinzip entwickelt. Sollten Sie mit uns nicht zufrieden sein und wechseln wollen, können Sie das jederzeit tun. Die hierfür notwendigen Unterlagen (resignation letter), erhalten Sie von uns auf Anfrage. Sie sind somit vor unerwarteten Kosten geschützt und es steht Ihnen frei jederzeit eine andere Kanzlei aufzusuchen, sofern Sie mit unseren Leistungen unzufrieden sein sollten.

Gründungskanzlei
Datenschutz/Kanzleistandort
Datenschutz/Kanzleistandort

Ihre Buchhaltungsunterlagen sind bei uns sicher aufbewahrt. Zudem werden alle elektronischen Daten nur verschlüsselt gespeichert und außer uns, die an eine berufsrechtliche Verschwiegenheit gebunden sind, hat niemand Zugang. Alle Buchhaltungsunterlagen werden nur bei zertifizierten Anbietern verschlüsselt gespeichert.

Gründungskanzlei
Keine Steuern? Denken Sie uns eine Stiftung im Ausland oder Inland nach
Keine Steuern? Denken Sie uns eine Stiftung im Ausland oder Inland nach

Es gibt durchaus Standorte auf der Welt, die von Unternehmen und Privatpersonen keine Steuern verlangen oder nur eine sehr geringe Pauschalsteuer veranschlagen. Doch hiervon kann ohne entsprechenden Wohnsitzwechsel selten Gebrauch gemacht werden. Bei deutschem Wohnsitz fallen auf Dividenden Steuern an. Anbieter die anderes versprechen verleiten Sie zu einer Steuerhinterziehung, die im Entdeckungsfall hart bestraft wird. Wir raten Ihnen davon ab, Firmen in Ländern zu gründen, die von der OECD bereits auf die schwarze Liste gesetzt wurden. Die Gründung ist zwar meist sehr günstig, aber die steuerlichen Folgen in Deutschland sind verheerend. Seit Einführung des automatischen Informationsaustauschs zwischen nahezu allen wichtigen Ländern ist ein anonymes Konto oder Unternehmen nicht mehr existent. Stattdessen existieren interessante Stiftungslösungen, die eine legale Steueroptimierung ermöglichen.

Wir halten uns an unseren Kodex

Mit diesem Prinzipien sind wir seit 2013 erfolgreich am Markt vertreten. Transparenz und Zuverlässigkeit haben bei uns oberste Priorität.

Gründungskanzlei
Rechtssichere Gründungen
Gründungskanzlei
Transparente Kosten
Gründungskanzlei
Immer die passende Lösung
Gründungskanzlei
Keine falschen Versprechen

Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Ihre Firmengründung im Ausland – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Welche Leistungen umfasst Wealth Management?

Das Wealth Management lässt sich zu Deutsch als Vermögensverwaltung bezeichnen und umfasst entsprechend dieser Bezeichnung sowohl die Vermögensorganisation als auch die Vermögenskoordination. Folglich besteht die Aufgabe eines Wealth Managers darin, das Vermögen seiner Kunden neu zu organisieren und gebündelt zu koordinieren. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, ist es unerlässlich, die gesamte Vermögenslage des jeweiligen Kunden zu eruieren.

Die wichtigsten Dienstleistungen eines Wealth Managers umfassen unter anderem die klassische Geldanlage, die Vermögensorganisation und das Asset Management. Zudem erhalten Kunden Unterstützung bei der Gestaltung ihres Testaments sowie im Fall von Erbschaft oder Nachlassstreitigkeiten. Darüber hinaus umfasst das Wealth Management weitere Dienstleistungen, zu denen unter anderem die Vorsorgeplanung, die steuerliche Beratung und die Gründung von Gesellschaften im In- und Ausland gehören. Relocation- und Immobilienservices sowie Versicherungslösungen zählen ebenfalls zu den Leistungen.

Was ist der Unterschied zwischen Wealth Management und Asset Management?

Die beiden Begriffe Wealth Management und Asset Management bezeichnen dieselbe Tätigkeit und lassen sich zu Deutsch mit Vermögensverwaltung übersetzen. Während sich das Wealth Management an Privatpersonen mit Privatvermögen wendet, handelt es sich bei Asset Management um die Vermögensverwaltung von Stiftungen oder Institutionen.

Für wen ist Wealth Management geeignet?

Kunden, die ihr Vermögen professionell, renditestark und mit einer maßgeschneiderten Strategie verwalten lassen möchten, entscheiden sich häufig für das Wealth Management. Dieses basiert auf klaren, definierten Richtlinien und sichert Kunden zu, dass sich ihr Vermögen in den besten Händen befindet, während sie sich nicht selbst um jede Entscheidung kümmern müssen.

Der Wealth Manager darf das ihm anvertraute Vermögen ausschließlich im Rahmen der vereinbarten Richtlinien handhaben. Abseits dieser Richtlinien darf er nicht über das Vermögen verfügen. Insgesamt eignet sich die Vermögensverwaltung insbesondere für vermögende Privatpersonen sowie für institutionelle Anleger und Family Offices.

Wie investieren Wealth Manager?

Ein Wealth Manager nimmt Investitionen am globalen Kapitalmarkt vor, die er mithilfe unterschiedlicher Anlageklassen realisieren kann. Das Ziel besteht in einer möglichst sicheren und gewinnbringenden Investition, um das Kapital der Kunden zu vermehren.

Eine Anlageklasse, die auch als Asset Class bezeichnet wird, umfasst dabei eine Gruppe von Vermögenswerten. Diese Vermögenswerte teilen ein ähnliches Marktverhalten und weitere gemeinsame Eigenschaften. Folglich wird die Wertentwicklung innerhalb derselben Asset Class durch dieselben äußeren Bedingungen und Faktoren verursacht.

Eine systematische Streuung des Kundenvermögens, die über mehrere Anlageklassen hinweg erfolgt, reduziert das Risiko und steigert die Stabilität des jeweiligen Portfolios. Zu den wichtigsten Anlageklassen gehören dabei Alternative Anlagen, Anleihen, Aktien und Bargeld.

Wie funktioniert Wealth Management?

Als klassische Vermögensverwaltung ist das Wealth Management in fünf Schritte aufgebaut. Es beginnt mit der Erfassung der Vermögenslage des jeweiligen Kunden, zu der die individuellen Umstände, die langfristigen Ziele, die Präferenzen und die Risikobereitschaft des Kunden zählen. Auf Basis dieser Faktoren entwickelt der Wealth Manager eine maßgeschneiderte Anlagestrategie und bereitet den Vertragsabschluss sowie die erstmalige Investition seines Kunden vor.

Im Abschluss ist der Vermögensverwalter für die kontinuierliche Überwachung, Umschichtung und Anpassung der Anlage verantwortlich, wobei das Vermögen ausschließlich im Rahmen der zuvor vereinbarten Anlagestrategie gehandhabt wird. Kunden erhalten eine regelmäßige Berichterstattung, die sie auf dem aktuellen Stand ihrer Anlage hält. Ein professioneller Wealth Manager folgt bei Investitionen stets einem systematischen Prozess, der eine für den jeweiligen Kunden optimale Anlage gewährleistet.

Firmengründung Ungarn
  • KFT Ungarn- Nur 9% Körperschaftsteuer. Di...
Zugewinngemeinschaft: Was Sie wissen sollt...
  • Zugewinngemeinschaft: Was Sie wissen sollt...
Firmengründung USA - US LLC gründen
  • Einfach eine US LLC gründen. Informieren S...