Gründungskanzlei
Startseite > Rechtsgrundlagen > Steuern (International) > Quellensteuern > Timor-Leste

Quellensteuern Timor-Leste

Quellensteuern Timor-Leste

Corporate - Quellensteuern

Zuletzt geprüft - 24. August 2021

 

Die Quellensteuer (Quellensteuer) wird auf die folgenden Zahlungen von 

Gebietsansässigen an Gebietsansässige erhoben:

 

ZahlungQuellensteuer (%)Endgültige/nicht endgültige Steuer
Dividenden0Endgültig
Zinsen0Nicht endgültig
Lizenzgebühren10Nicht endgültig, außer bei Auszahlung an eine Einzelperson
Mieten (Grundstücke und Gebäude)10Nicht endgültig, es sei denn, die Zahlung erfolgt an eine Einzelperson
Preise und Gewinne10Endgültig
Bau-/Bautätigkeiten2Endgültig *
Beratungsdienste im Bauwesen4Endgültig *
Luft- und Seetransport2.64Endgültig *
Bergbau und bergbauunterstützende Dienstleistungen4.5Endgültig *

* Standardmäßig werden diese Beträge als endgültige Steuer angesehen. Der Empfänger des Einkommens kann wählen, dass diese Zahlungen für Dienstleistungen nicht der Endsteuer unterliegen, indem er der Steuerbehörde von Timor-Leste ein entsprechendes Schreiben vorlegt.

 

Zahlungen von Einkünften aus Timor-Leste durch einen Gebietsansässigen an einen Gebietsfremden unterliegen der Quellensteuer in Höhe von 10 %. Timor-Leste hat ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit Portugal abgeschlossen (obwohl Elemente der DBA-Erleichterung auch im Timorsee-Abkommen [TST] enthalten sind, siehe Besteuerung von Erdölgeschäften im Abschnitt Sonstige Fragen).

 

Wird die Quellensteuer als endgültige Steuer erhoben, werden die besteuerten Einkünfte nicht in das zu versteuernde Einkommen des Empfängers für Einkommensteuerzwecke einbezogen. Dementsprechend sind Ausgaben, die bei der Erzielung von endbesteuerten Einkünften anfallen, für Einkommenssteuerzwecke nicht abzugsfähig.

Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Ihre Firmengründung im Ausland – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Vor der Gründung eines Unternehmens ist eine Beratung unumgänglich.
Gerne senden Sie wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu. Eine kurze Erstberatung per E-Mail ist kostenfrei und unverbindlich – Sie können daher nur profitieren.

Gründungskanzlei
Laura Köck

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

+44 (0) 208 089 1423-10 069 2475630-68Für Anrufer aus Deutschland (Festnetz) lk@w-v.co.uk Mo bis Fr 09.00 bis 18.00 Uhr
Gründungskanzlei
Gründungskanzlei
Laura Köck

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

Gründungskanzlei
+44 (0) 208 089 1423-10 069 2475630-68Für Anrufer aus Deutschland (Festnetz) lk@w-v.co.uk Mo bis Fr 09.00 bis 18.00 Uhr
Cryptogewinne

So versteuern Sie Cryptogewinne

One-Stop-Shop-Verfahren: Was müssen Unte...

Beim Versand von Waren innerhalb der EU stellt sich...

Die 17 Bitcoin- und kryptofreundlichsten...

Welches sind eigentlich die kryptofreundlichsten Län...

So erstellen Sie ein ICO

Wie erstellt und startet man ein eigenes, e...

Ein Geschäftskonto eröffnen

Eröffnen Sie am besten ein Geschäftskonto, wenn Sie...

Besteuerung grenzüberschreitender Dienst...

Durch die zunehmende Internationalisierung der Wirts...