Gründungskanzlei
Startseite > Rechtsgrundlagen > Steuern (International) > Quellensteuern > Norwegen

Quellensteuer Norwegen

Quellensteuer Norwegen

Unternehmen - Quellensteuer

Letzte Überprüfung - 14. Oktober 2021

 

Norwegen erhebt Quellensteuer auf Dividenden. Der interne Quellensteuersatz auf Dividenden beträgt 25 %, der entweder im Rahmen der Steuerbefreiungsregeln oder eines anwendbaren Steuerabkommens reduziert werden kann. Um in den Genuss der Steuerbefreiungsregeln zu kommen, muss der Empfänger der Dividenden ein in einem EWR-Land ansässiger Kapitalanleger sein und außerdem bestimmte inhaltliche Anforderungen erfüllen.

 

Das Parlament hat mit Wirkung vom 1. Juli 2021 (1. Oktober 20201 für Leasingzahlungen) einen Quellensteuersatz von 15 % auf Bruttozahlungen von Zinsen, Lizenzgebühren und bestimmten Leasingzahlungen an in Niedrigsteuerländern ansässige verbundene Parteien beschlossen. Weitere Informationen zur Einführung der Quellensteuer (Quellensteuer) auf Lizenzgebühren und Zinsen finden Sie im Abschnitt „Wichtige Entwicklungen“.

Dividenden

EmpfängerRegulärer Satz (%)Anteil der Mutter-/Tochtergesellschaft (%)
Nicht vertraglich2525
   
Vertraglich  
Albanien155 (1)
Argentinien1510 (1)
Australien150 (11)/5 (4)
Österreich150
Aserbaidschan1510 (2)
Bangladesch1510 (3)
Barbados155 (3)
Belgien5 (14)/150 (13/15)/5 (14)/15
Benin2020
Bosnien und Herzegowina1515
Brasilien1515
Bulgarien155 (3)
Kanada155 (4)
Chile155 (5)
China, Volksrepublik1515
Kroatien1515
Zypern150 (3)
Tschechische Republik150 (3)
Dänemark150 (3)
Ägypten1515
Estland155 (1)
Färöer Inseln150 (3)
Finnland150 (3)
Frankreich150 (1)/5 (3)
Gambia155 (1)
Georgien105 (3)
Deutschland150 (1)
Griechenland2020
Grönland155 (3)
Ungarn1010
Island150 (3)
Indien1010
Indonesien1515
Irland, Republik155 (3)
Israel155 (6)
Italien1515
Elfenbeinküste (Côte d'Ivoire)1515
Jamaika1515
Japan155 (5)
Kasachstan155 (3)
Kenia2515 (5)
Korea, Republik1515
Lettland155 (1)
Litauen155 (1)
Luxemburg155 (1)
Mazedonien1510 (1)
Malawi155 (3)
Malaysia00
Malta150 (10)
Mexiko150 (1)
Montenegro1515
Marokko1515
Nepal155 (1)/10 (3)
Niederlande150 (3/14/15)
Niederländische Antillen155 (1)
neuseeland1515
Nordischer Vertrag150 (3)
Pakistan1515
Philippinen2515 (4)
Polen150 (10)
Portugal155 (13)
Katar155 (3)
Rumänien105 (3)
Russland1010
Senegal1616
Serbien (nicht Montenegro)155 (1)
Sierra Leone50 (6)
Singapur155 (1)
Slowakische Republik155 (1)
Slowenien150 (9)
Südafrika155 (1)
Spanien1510 (1)
Sri Lanka1515
Schweden150 (3)
Schweiz150 (3)
Tansania2020
Thailand1510 (3)
Trinidad und Tobago2010 (5)
Tunesien2020
Türkei155 (12/14)
Uganda, Republik1510 (1)
Ukraine155 (1)
Vereinigtes Königreich150 (3/15/16)
Vereinigte Staaten1515
Venezuela105 (3)
Vietnam155/10 (7)
Sambia0 (15)/150 (15)/5 (1)
Simbabwe2015 (1)

Hinweise: 

  1. 25% des Kapitals.
  2. 30% des Kapitals und eine Investition von nicht weniger als 100.000 US-Dollar (USD).
  3. 10% des Kapitals.
  4. 10% der Stimmrechte.
  5. 25% der Stimmrechte.
  6. 50% der Stimmrechte.
  7. 5% für über 70% des Kapitals; 10% für 25% bis 70% des Kapitals.
  8. Interner norwegischer Quellensteuer -Satz (d.h. 25%).
  9. 15% des Kapitals.
  10. 10% des Kapitals für einen ununterbrochenen Zeitraum von 24 Monaten.
  11. 80% der Stimmrechte während eines Zeitraums von 12 Monaten.
  12. 20% des Kapitals, sofern diese Dividenden in dem anderen Staat steuerfrei sind.
  13. 10 % des Kapitals während eines ununterbrochenen Zeitraums von 12 Monaten.
  14. Die Quellensteuer gilt für bestimmte Pensionsfonds.
  15. Die Quellensteuer gilt für bestimmte staatliche Einrichtungen und Körperschaften.
  16. Die Quellensteuer gilt für bestimmte Rentensysteme.

Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Ihre Firmengründung im Ausland – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Vor der Gründung eines Unternehmens ist eine Beratung unumgänglich.
Gerne senden Sie wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu. Eine kurze Erstberatung per E-Mail ist kostenfrei und unverbindlich – Sie können daher nur profitieren.

Gründungskanzlei
Laura Köck

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

+44 (0) 208 089 1423-10 069 2475630-68Für Anrufer aus Deutschland (Festnetz) lk@w-v.co.uk Mo bis Fr 09.00 bis 18.00 Uhr
Gründungskanzlei
Gründungskanzlei
Laura Köck

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

Gründungskanzlei
+44 (0) 208 089 1423-10 069 2475630-68Für Anrufer aus Deutschland (Festnetz) lk@w-v.co.uk Mo bis Fr 09.00 bis 18.00 Uhr
Cryptogewinne

So versteuern Sie Cryptogewinne

One-Stop-Shop-Verfahren: Was müssen Unte...

Beim Versand von Waren innerhalb der EU stellt sich...

Die 17 Bitcoin- und kryptofreundlichsten...

Welches sind eigentlich die kryptofreundlichsten Län...

So erstellen Sie ein ICO

Wie erstellt und startet man ein eigenes, e...

Ein Geschäftskonto eröffnen

Eröffnen Sie am besten ein Geschäftskonto, wenn Sie...

Besteuerung grenzüberschreitender Dienst...

Durch die zunehmende Internationalisierung der Wirts...