Gründungskanzlei
Startseite > Offshore Standorte

Offshore-Territorien

 

Die europäischen Länder besitzen insgesamt mehr als 30 von ihnen abhängige Gebiete. Die meisten dieser Gebiete sind jedoch auf internationalem Tourismus und Gastgewerbe spezialisiert und bieten keine internationalen Bank- und Finanzdienstleistungen an. Es gibt nur 10 davon, die Finanzdienstleistungen als einen der wichtigsten Wirtschaftszweige haben.

Anguilla    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Karibisches Meer  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

 

Anquilla ist ein britisches Überseegebiet in der Karibik.

 
 
Hauptsektoren
  • Luxustourismus
  • Offshore Banking
  • Hummerfischen
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Offshore-Captive-Versicherung
  • Fondsmanagement
  • Unternehmensverwaltung
 
Anzahl der Banken 5  
Wirtschaft    
Währung XCD (Ostkaribischer Dollar)  
Bevölkerung (2011) 13,425  
Nominales BIP -  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Anguillas Wirtschaft hängt weitgehend vom Luxustourismus, Offshore-Banking und der Hummerfischerei ab. Anguillas Behörden unternehmen erhebliche Anstrengungen, um den Offshore-Finanzsektor weiterzuentwickeln, der zwar noch klein ist aber heranwächst.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 0,00 - 0,00 %  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00 %  
Quellensteuer 0,00 - 0,00%  

Anguilla unterzeichnete am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichtete sich, diesen im September 2017 zu starten.

Anguilla stimmte am 30. Juni 2014 im Wesentlichen der Verwendung von FATCA zu (Intergovernmental Agreement Model 1): Der Text des IGA wurde nicht veröffentlicht und Finanzinstitute, die in Anguilla tätig sind, dürfen sich auf der FATCA-Webseite registrieren, im Einklang mit der Behandlung einer IGA. Vorausgesetzt, Anguilla zeigt weiterhin die feste Entschlossenheit, das IGA so schnell wie möglich zu unterzeichnen.

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 5  
Konsolidiertes Bankvermögen -  
Einlagensicherung 0 XCD  
Die Finanzdienstleistungen von Anguilla umfassen Offshore-Captive-Versicherungen, Investmentfonds, Unternehmensleitungen sowie Offshore-Banking.  
Großbanken
  • National Commercial Bank of Anguilla Limited
  • Republic Bank (Anguilla) Limited
 
Bermuda    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Nordatlantik  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

 

Bermuda ist ein britisches Überseegebiet im Nordatlantik.

 
 
Hauptsektoren
  • Tourismus
  • Leichtfertigung
  • Offshore Finanzservice
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Versicherungen
  • Fonds- und Treuhandmanagement
  • Unternehmensverwaltung
 
Anzahl der Banken 4  
Wirtschaft    
Währung BMD ( Bermudischer Dollar)  
Bevölkerung (2010) 64,237  
Nominales BIP -  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) A2  
Die Wirtschaft von Bermuda basiert traditionell auf Tourismus und Leichtindustrie. In den letzten Jahren hat das internationale Geschäft seinen Anteil jedoch rasant erhöht, was Bermuda zu einem sehr erfolgreichen Offshore-Finanzzentrum macht.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 0,00 - 0,00 %  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00 %  
Quellensteuer 0,00 - 0,00%  

Bermuda unterzeichnete 4 Doppelbesteuerungsabkommen, dass Abkommen über den automatischen Informationsaustausch am 29. Oktober 2014 und verpflichtete sich, den automatischen Informationsaustausch im September 2017 zu beginnen.

Bermudas fatCA-Abkommen mit den USA ist bereits seit dem 19. Dezember 2013 in Kraft getreten (Intergovernmental Agreement Model 2).

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 4  
Konsolidierte Bankvermögen (2017)
  • 21,800.00 min USD
  • (- 3,96%)
 
Einlagensicherung 25,000 USD  
Derzeit gibt es 4 Banken, die in Bermuda tätig sind: Bermuda Commercial Bank Limited, Capital G Bank Limited, HSBC Bank Bermuda Limited, The Bank of Butterfield & Son Limited.  
Großbanken
  • The Bank of NT Butterfield & Son
  • HSBC Bank Bermuda Limited
 
Britische Jungferninseln    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Karibisches Meer  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

 

Die britischen Jungferninseln bestehen aus britischen Überseegebieten in der Karibik

 
 
Hauptsektoren
  • Tourismus
  • Offshore Finanzservice
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Versicherungen
  • Fonds- und Treuhandmanagement
  • Unternehmensverwaltung
 
Anzahl der Banken 7  
Wirtschaft    
Währung USD (US Dollar)  
Bevölkerung (2012) 27,800  
Nominales BIP -  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Tourismus und Offshore-Finanzdienstleistungen sind die wichtigsten Sektoren der Wirtschaft der Britischen Jungferninseln: Jeder Sektor erwirtschaftet etwa die Hälfte des Nationaleinkommens.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 0,00 - 0,00 %  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00 %  
Quellensteuer -  

Die Britischen Jungferninseln haben 1 Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet.

Die Britischen Jungferninseln unterzeichneten am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichteten sich, diesen im September 2017 aufzunehmen.

Die Britischen Jungferninseln besitzen seit dem 30. Juni 2014 das mit den USA bereits in Kraft getretene FATCA-Abkommen (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 7  
Konsolidiertes Bankvermögen -  
Einlagensicherung 0 USD  
Derzeit sind 6 Banken auf den Britischen Jungferninseln vertreten  
Großbanken
  • Banco Popular de Puerto Rico
  • FirstBank Puerto Rico
  • FirstCaribbean International Bank (Cayman) Limited
  • Republik Bank (BVI) Limited
 
Kaimaninseln    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Karibisches Meer  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

Die Kaimaninseln sind ein britisches Überseegebiet in der westlichen Karibik.

 
 
Hauptsektoren
  • Tourismus
  • Offshore Finanzservice
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Versicherung
  • Fondsmanagement
  • Treuhandmanagement
 
Anzahl der Banken 112  
Wirtschaft    
Währung KYD (Kaimaninsel Dollar)  
Bevölkerung (2015) 60,413 (+ 0,04%)  
Nominales BIP (2015) 2,8 Mrd. KYD (+ 0,03%)  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) Aa3  
Tourismus und Offshore-Finanzdienstleistungen sind die wichtigsten Sektoren der Wirtschaft der Kaimaninseln. Die Inseln sind eines der wichtigsten internationalen Finanzzentren.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 0,00 - 0,00 %  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00 %  
Quellensteuer -  

Die Kaimaninseln haben 1 Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet.

Die Kaimaninseln unterzeichneten am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichteten sich, den automatischen Informationsaustausch im September 2017 aufzunehmen.

Die Kaimaninseln besitzen das bereits am 29. November 2013 mit den USA in Kraft getretene fatCA-Abkommen (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 112  
Konsolidierte Bankvermögen 1,035.66 MRD. USD (- 12,21%)  
Einlagensicherung 0 KYD  
Auf den Kaimaninseln sind mehr als 150 Banken registriert, darunter auch über 40 der 50 besten Banken der Welt.  
Großbanken
  • Butterfield Bank (Cayman) Limited
  • Cayman National Bank Ltd.
  • Fidelity Bank (Cayman) Limited
  • FirstCaribbean International Bank (Cayman) Limited
  • RBC Royal Bank (Cayman) Limited
  • Scotiabank & Trust (Cayman) Ltd
 
Curacao    
Kontrollierendes Land Die Niederlande  
Standort Karibisches Meer  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

 

Curacao ist ein Teilstaat der Niederlande in der südlichen Karibik.

 
 
Hauptsektoren
  • Internationaler Handel
  • Offshore Finanzservice
  • Tourismus
  • Erdölraffination und -Umschlag
 
Finanzdienstleistungen
  • Vermögensverwaltung
  • Grenzüberschreitende Investitionen
  • Fondsmanagement
 
Anzahl der Banken 50  
Wirtschaft    
Währung ANG (Niederländischer Antillen-Gulden)  
Bevölkerung (2013) 152,760  
Nominales BIP  -  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Die Wirtschaft von Curacao ist mit dem internationalem Handel und Finanzdienstleistungen, Tourismus, Erdölraffination und Umschlag als wichtigsten Sektoren sehr gut entwickelt.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 9,75 - 46,50 %  
Körperschaftsteuer 22,00 - 22,00 %  
Quellensteuer 0,00 - 0,00 %  

Curacao unterzeichnete 4 Doppelbesteuerungsabkommen.

Curacao hat das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch nicht unterzeichnet, sich aber verpflichtet, den automatischen Informationsaustausch im September 2018 zu starten.

Curacao besitzt das mit den USA bereits am 16. Dezember 2014 in Kraft getretene fatCA-Abkommen (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 50  
Konsolidierte Bankvermögen -  
Einlagensicherung -  
In Curacao sind mehr als 60 Kreditinstitute tätig, darunter über 30 internationale Banken.  
Großbanken
  • Maduro & Curiel´s Bank N.V.
  • Banco di Caribe N.V.
  • Orco Bank N.V.
  • Vidanova Bank N.V.
 
Gibraltar    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Südwesteuropa  
EU Status

Teil der EU, verlassen 2020

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet am südlichen Ende der Iberischen Halbinsel und grenzt im Norden an Spanien.

 
 
Hauptsektoren
  • Tourismus
  • Banking und Finanzservice
  • E-Commerce und E-Gaming
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Versicherung
  • Fondsmanagement
  • Vermögensverwaltung
 
Anzahl der Banken 10  
Wirtschaft    
Währung GIP (Gibraltar Pfund)  
Bevölkerung (2015) 33,573 (+0,01%)  
Nominales BIP (2016) 1,8 Mrd. GBP (+0,07%)  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Die wichtigsten Branchen, die zum BIP von Gibraltar beitragen, sind Tourismus, Banken und Finanzen, der Schifffahrtssektor sowie Telekommunikation, E-Commerce und E-Gaming.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 5,00 - 28,00 %  
Körperschaftsteuer 10,00 - 10,00 %  
Quellensteuer 0,00 - 0,00 %  

Gibraltar unterzeichnete das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch am 29. Oktober 2014 und verpflichtete sich, den automatischen Informationsaustausch im September 2017 aufzunehmen.

Gibraltar besitzt das bereits am 08. Mai 2014 in Kraft getretene FATCA-Abkommen mit den USA (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 10  
Konsolidierte Bankvermögen (2015) 7,851.90 Mrd. GBP (+0,58%)  
Einlagensicherung 100,000 EUR  
Eine Reihe britischer und internationaler Banken haben ihren Sitz in Gibraltar. Die in Gibraltar tätigen Banken sind auf Private Banking und Vermögensverwaltung spezialisiert, während einige der Banken auch Produkte und Dienstleistungen für Privatkundengeschäfte anbieten.  
Großbanken
  • Gibraltar International Bank Limited
  • Trusted Novus Bank Limited
  • Turicum Private Bank
 
Guernsey    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Europa  
EU Status

Nicht Teil der EU

 

Guernsey ist eine Abhängigkeit der British Crown im Ärmelkanal sowie deren "selbstverwalteter Besitz" und wird international als "Territorium für das Vereinigte Königreich" angesehen und nicht als souveräner Staat betrachtet. Guernsey ist kein Teil der Europäischen Union, obwohl es innerhalb des Zollraums der Europäischen Union liegt.

 
 
Hauptsektoren
  • Finanzservice
  • Business-Service
 
Finanzdienstleistungen
  • Offshore Banking
  • Fondsmanagement
 
Anzahl der Banken 20  
Wirtschaft    
Währung GBP (Pfund Sterling)  
Bevölkerung (2012) 65,345  
Nominales BIP (2015) 2,4 Mrd. GBP (+0,02%)  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Finanzdienstleistungen, einschließlich Banken, Fondsmanagement und Versicherungen, tragen am meisten zum BIP von Guernsey bei.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 20,00 - 20%  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00%  
Quellensteuer 0,00 - 20,00 %  

Guernsey unterzeichnete 12 Doppelbesteuerungsabkommen.

Guernsey unterzeichnete am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichtete sich, den automatischen Informationsaustausch im September 2017 zu beginnen.

In Guernsey gilt seit dem 13. Dezember 2013 das FATCA-Abkommen mit den USA (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 20  
Konsolidierte Bankvermögen (2015) 119,72 Mrd. GBP (+ 17,48 %)  
Einlagensicherung 50.000 GBP  
Die meisten Banken in Guernsey sind aus dem Ausland kontrollierte Banken, die eine Reihe von Ländern repräsentieren, wobei die Mehrheit der Banken ihren Hauptsitz in Großbritannien und der Schweiz hat. Banken, die in Guernsey tätig sind, bieten ein recht diversifiziertes Spektrum an Lösungen: Retail-Banking-Dienstleistungen, die für die lokale Gemeinschaft unerlässlich sind, Expatriate-Einlagen, Private Banking und Vermögensverwaltung. Die Banken von Guernsey bieten auch Depot-, Devisen- und andere Bankdienstleistungen für den Investment-, Fondsverwaltungs-, Treuhand- und Versicherungssektor an.  
Großbanken
  • Barclays Bank PLC, Guernsey Branch
  • HSBC Bank plc, Guernsey Branch
  • Lloyds Bank International Limited - Guernsay Branch
  • Royal Bank of Scotland International Limited - Guernsey Branch
 
Isle of Man    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Europa  
EU Status

Nicht Teil der EU

Die Isle of Man ist eine Abhängigkeit der British Crown in der Irischen See zwischen England und Nordirland. Die Isle of Man ist ein "selbstverwalteter Besitz" und gilt international als "Territorium des Vereinigten Königreichs und nicht als souveräner Staat. Die Isle of Man ist kein Teil der Europäischen Union, obwohl sie zum Zollgebiet der Europäischen Union gehört.

 
 
Hauptsektoren
  • Offshore Banking
  • Herstellung
  • Tourismus
 
Finanzdienstleistungen
  • Internationales Banking
  • Vermögensmanagement
  • Fondsmanagement
 
Anzahl der Banken 12  
Wirtschaft    
Währung IMP (Manx Pfund)  
Bevölkerung (2011) 84,497  
Nominales BIP (2014) 4,3 Mrd. GBP (+0,06%)  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) Aa3  
Schlüsselsektoren der Manx-Wirtschaft sind Offshore-Banking, Fertigung und Tourismus.  
Besteuerung    
Einkommensteuer 10,00 - 20%  
Körperschaftsteuer 0,00 - 0,00%  
Quellensteuer 0,00 - 20,00 %  

Die Isle of Man unterzeichnete 11 Doppelbesteuerungsabkommen.

Die Isle of Man unterzeichnete am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichtete sich, den automatischen Informationsaustausch im September 2017 zu beginnen.

Auf der Isle of Man gilt seit dem 13. Dezember 2013 das FATCA-Abkommen mit den USA (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 12  
Konsolidierte Bankvermögen (2015) 57,900.00. GBP (- 2,36%)  
Einlagensicherung 50.000 GBP  
Die Isle of Man ist ein gut etabliertes internationales Bank- und Finanzzentrum. Banken auf der Isle of Man decken die Bereiche Retail Banking, Commercial Banking, Private und Expatriate Banking ab. Fast alle Banken, die auf der Isle of Man tätig sind, werden vom Ausland kontrolliert, wobei die Mehrheit der Banken ihren Hauptsitz im Vereinigten Königreich hat.  
Großbanken
  • Barclays Bank PLC, Guernsey Branch
  • Consisters Bank Limited
  • HSBC Bank Plc
  • Lloyds Bank International Limited
  • Isle of Man Bank Limited
 
Turks- und Caicosinseln    
Kontrollierendes Land Großbritannien  
Standort Karibisches Meer  
EU Status

Nicht Teil der EU (ÜLG)

Die Turks- und Caicosinseln sind ein britisches Überseegebiet in der Karibik.

 
 
Hauptsektoren
  • Tourismus
  • Offshore Finanzservice
  • Fischerei
 
Finanzdienstleistungen
  • Internationale Versicherungen
  • Fondsmanagement
  • Firmenmanagement
 
Anzahl der Banken 6  
Wirtschaft    
Währung USD (US Dollar)  
Bevölkerung (2012) 31,458  
Nominales BIP (2014) -  
Bonitätseinstufungen (Stand Nov. 2021) -  
Die Wirtschaft der Turks- und Caicosinseln basiert auf Tourismus, Offshore-Finanzdienstleistungen und Fischerei.  
Besteuerung    
Einkommensteuer -  
Körperschaftsteuer -  
Quellensteuer 0,00 - 0,00%  

Die Turks- und Caicosinseln unterzeichneten am 29. Oktober 2014 das Abkommen über den automatischen Informationsaustausch und verpflichteten sich, diesen im September 2017 aufzunehmen.

Die Turks- und Caicosinseln besitzen bereits seit dem 1. Dezember 2014 das fatca Abkommen mit den USA (Intergovernmental Agreement Model 1).

 

 

 

 

 
Bankensektor    
Anzahl der Banken 6  
Konsolidierte Bankvermögen (2015) -  
Einlagensicherung 0 USD  
Derzeit gibt es 7 Banken auf den Turks- und Caicosinseln. Diese Banken werden vom Ausland aus kontrolliert und betreiben ein traditionelles Geschäftsmodell mit hohen Kapitalpuffern.  
Großbanken
  • Scotiabank (Turks and Caicos) Ltd.
  • RBC Royal Bank (Bahamas) Limited
  • British Caribbean Bank Limited
 
Gründungskanzlei
Sehr sicherer Finanzplatz
Gründungskanzlei
Liberales Steuersystem
Gründungskanzlei
Keine Besteuerung von
Gründungskanzlei
Keine Anreise nötig



Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Immer die passende Lösung – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Vor der Gründung eines Unternehmens ist eine Beratung unumgänglich.
Gerne senden Sie wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu. Eine kurze Erstberatung per E-Mail ist kostenfrei und unverbindlich – Sie können daher nur profitieren.

Gründungskanzlei
Tatjana Lintner

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

+49 / 247563065 tl@gruendungskanzlei.eu Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr
Gründungskanzlei
Gründungskanzlei
Tatjana Lintner

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

Gründungskanzlei
+49 (0)69 / 247563065 069 2475630-68Für Anrufer aus Deutschland (Festnetz) tl@gruendungskanzlei.eu Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr

Die größten Irrtümer bei der Firmengründung im Ausland

Nicht immer sind alle Themen rund um die Firmengründung im Ausland frei von Vorurteilen und falschen Informationen, die sich über die Jahre durchgesetzt haben. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Fragen zum Thema Firmengründung im Ausland.

Gründungskanzlei
Firma im Ausland gründen als deutscher Staatsbürger?
Firma im Ausland gründen als deutscher Staatsbürger?

Ja. In den meisten Ländern ist es möglich, dass Ausländer ein Unternehmen gründen und an diesem Anteile halten.

Gründungskanzlei
Problemkanzleien: Schließung wird erschwert
Man muss in dem Land wohnen in dem man eine Firma gründet?

Nein. Sie können weltweit eine Firma gründen, sofern das jeweilige Land Ihnen als Ausländer erlaubt, Anteile an lokalen Firmen zu erwerben. Ist dies nicht der Fall können Treuhänder eingesetzt werden. Innerhalb der Europäischen Union gilt die Niederlassungsfreiheit. Wichtig ist jedoch, dass die Geschäftsleitung vor Ort, in dem Land in dem die Firma eingetragen ist, erfolgt. Außerdem muss eine Betriebsstätte eingerichtet werden. Ohne diese erkennt ein deutsches Finanzamt die Firma nicht an und würde im schlimmsten Fall die Nachzahlung der Körperschafts- und Gewerbesteuern plus Säumniszuschläge verlangen. Wir vermieten Ihnen ein reales Büro und richten eine Betriebsstätte ein, die alle Anforderungen zweifelsfrei erfüllt. Zudem verfügen wir über echte Geschäftsführer, die Unternehmen im Sitzland leiten und dort wohnhaft sind.

Gründungskanzlei
Problemkanzleien: Schließung wird erschwert
Problemkanzleien: Schließung wird erschwert

Manche Kanzleien binden Kunden mit Knebelverträgen und üben Druck aus, wenn der Kunde seine Firma schließen möchte. Wenn Sie Kunde einer Kanzlei sind, die Ihnen eine rechtlich nicht einwandfreie Firma gegründet hat, machen sie sich erpressbar. Denn im Falle einer steuerlichen Problematik, sind Kanzleien ohne Zulassung nicht an eine Verschwiegenheitspflicht gebunden.

Gründungskanzlei
Kanzleiwechsel wird erschwert
Kanzleiwechsel wird erschwert

Uns erreichen viele Anfragen von Kunden, die bereits eine Auslandsfirma besitzen, und eine neue Kanzlei suchen. Der Wechsel zu uns wird dann häufig erschwert. So werden horrende Abschlussrechnungen gestellt, die erst bezahlt werden sollen, bevor ein Wechsel möglich ist. Daher haben wir ein Vertrauensprinzip entwickelt. Sollten Sie mit uns nicht zufrieden sein und wechseln wollen, können Sie das jederzeit tun. Die hierfür notwendigen Unterlagen (resignation letter), erhalten Sie von uns standardisiert nach Gründung. Sie sind somit vor unerwarteten Kosten geschützt und es steht Ihnen frei jederzeit eine andere Kanzlei aufzusuchen. Bislang haben wir noch keinen Kunden an eine andere Kanzlei verloren.

Gründungskanzlei
Datenschutz/Kanzleistandort
Datenschutz/Kanzleistandort

Ihre Buchhaltungsunterlagen sind bei uns sicher aufbewahrt. Zudem werden alle elektronischen Daten nur verschlüsselt gespeichert und außer uns, die an eine berufsrechtliche Verschwiegenheit gebunden sind, hat niemand Zugang. Alle Buchhaltungsunterlagen werden außerdem nur lokal gespeichert. Es ist weder Behörden noch Hackern möglich an diese Daten zu gelangen.

Gründungskanzlei
Keine Steuern?
Keine Steuern?

Es gibt durchaus Standorte auf der Welt, die von Unternehmen und Privatpersonen keine Steuern verlangen oder nur eine sehr geringe Pauschalsteuer veranschlagen. Doch hiervon kann ohne entsprechenden Wohnsitzwechsel selten Gebrauch gemacht werden. Bei deutschem Wohnsitz ist das entsprechende Doppelbesteuerungsabkommen entscheidend. Anbieter die anderes versprechen verleiten Sie zu einer Steuerhinterziehung, die im Entdeckungsfall in der Regel hart bestraft. Wir raten Ihnen davon ab, Firmen in Ländern zu gründen, die von der OECD bereits auf die schwarze Liste gesetzt wurden. Die Gründung ist zwar meist sehr günstig, aber die steuerlichen Folgen in Deutschland können verheerend sein. Seit Einführung des automatischen Informationsaustauschs zwischen nahezu allen wichtigen Ländern ist ein anonymes Konto oder Unternehmen nicht mehr existent.

Wir halten uns an unseren Kodex

Mit diesem Prinzipien sind wir seit 2013 erfolgreich am Markt vertreten. Transparenz und Zuverlässigkeit haben bei uns oberste Priorität.

Gründungskanzlei
Rechtssichere Gründungen
Gründungskanzlei
Transparente Kosten
Gründungskanzlei
Immer die passende Lösung
Gründungskanzlei
Keine falschen Versprechen

Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Ihre Firmengründung im Ausland – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei
Firmengründung Rumänien
  • Firma in Rumänien gründen - Profitieren Si...
Firmengründung Singapur
  • Eine Firma in Singapur gründen - Gründe, w...
Firmengründung Irland
  • Lohnt sich eine Firmengründung in Irland?...