Gründungskanzlei
Startseite > Rechtsgrundlagen > Steuern (International) > Verrechnungspreise > Slowenien

Verrechnungspreise Slowenien

Verrechnungspreise Slowenien

Einführung in die Verrechnungspreisgestaltung in Slowenien

Verrechnungspreisregeln

  • Die slowenischen Rechtsvorschriften über Verrechnungspreise sind in Artikel 382 des Steuerverfahrensgesetzes, in Artikel 16-19 des Körperschaftssteuergesetzes, in den Vorschriften über Verrechnungspreise und in den Vorschriften über den anerkannten Zinssatz festgelegt und basieren auf den OECD-Verrechnungspreisleitlinien für multinationale Unternehmen und Steuerverwaltungen (OECD-Leitlinien).
  • Die Verrechnungspreisregeln gelten für slowenische Steuerzahler, ausländische oder inländische verbundene Parteien. Die Dokumentation der Verrechnungspreise ist für slowenische Steuerzahler, die Geschäfte mit ausländischen verbundenen Parteien tätigen, obligatorisch. Wenn slowenische Steuerzahler nur mit inländischen Parteien Geschäfte machen, sind sie nicht verpflichtet, eine Verrechnungspreisdokumentation zu erstellen. Sie sollten jedoch auf Anfrage der slowenischen Steuerbehörden (STA) Informationen zur Verfügung stellen.
  • Die Verrechnungspreisdokumentation muss bei der Einreichung der Körperschaftssteuererklärung und für jedes Geschäftsjahr, in dem der Steuerpflichtige Geschäfte mit verbundenen Parteien getätigt hat, erstellt werden. Die Verrechnungspreisdokumentation wird den slowenischen Steuerbehörden nur auf Verlangen vorgelegt und muss unverzüglich übermittelt werden. Ist die sofortige Einreichung nicht möglich, legt die STA eine Frist für die Einreichung fest, die nicht weniger als 30 oder mehr als 90 Tage betragen sollte.
  • Die länderbezogene Berichterstattung (Country by Country Reporting - CbCR) wurde in Slowenien für größere Konzerne (über 750 Mio. €) eingeführt.

 

OECD Richtlinien

  • Die slowenischen Verrechnungspreisvorschriften folgen den OECD-Leitlinien, die zum Teil in die slowenischen Rechtsvorschriften aufgenommen und für die Auslegung des Fremdvergleichsgrundsatzes herangezogen werden.
  • Die STA hat 2017 ein Dokument zur Überwachung der Verrechnungspreise herausgegeben, das Verrechnungspreisschemata und Beispiele enthält.

 

Verrechnungspreismethoden

  • Bei der Auswahl, der am besten geeigneten Methode sollte die Methode für jede einzelne Transaktion ausgewählt werden, da sie den zuverlässigsten Maßstab für ein fremdvergleichskonformes Ergebnis liefert. Die derzeitigen OECD-Methoden, d. h. der vergleichbare unkontrollierte Preis, der Wiederverkaufspreis, die Kostenaufschlagsmethode, die transaktionsbezogene Nettomarge und die Gewinnspaltungsmethode, werden alle akzeptiert, aber die verwendete Methode muss mit dem Funktions- und Risikoprofil des Unternehmens in Einklang stehen.
  • Jede der oben genannten OECD-Methoden oder eine Kombination davon kann verwendet werden; die Methode des vergleichbaren unkontrollierten Preises hat jedoch Vorrang vor anderen Methoden.

 

Selbstauskunft

  • Der Steuerpflichtige sollte in seiner jährlichen Körperschaftsteuererklärung angemessen angeben, ob er Geschäfte mit verbundenen Parteien tätigt und ob er Darlehen erhält oder gewährt oder Zinsen mit verbundenen Parteien ausweist.
  • Die Steuerbemessungsgrundlage eines Steuerpflichtigen sollte nicht für Transaktionen mit verbundenen Parteien berichtigt werden, es sei denn, eine der gebietsansässigen Parteien:
  • einen steuerlichen Verlustvortrag hat
  • zahlt eine Steuer zum Satz von 0 % oder zu einem speziell festgelegten Satz, der niedriger als der allgemeine Satz ist
  • von der Steuerpflicht befreit ist.

Dokumentation der Verrechnungspreise

Erstellung der Verrechnungspreisdokumentation

  • Die Verrechnungspreisdokumentation muss in Übereinstimmung mit den slowenischen Steuergesetzen und den Verrechnungspreisregeln erstellt werden, die auf dem OECD-Verrechnungspreisdokumentationsmodell basieren.
  • Die Verrechnungspreisdokumentation muss bis zum Einreichungsdatum der Körperschaftssteuer erstellt werden.
  • Die Verrechnungspreisdokumentation muss den STA nur auf Anfrage vorgelegt werden.
  • Slowenien hat außerdem CbCR-Vorschriften (Country by Country Reporting) eingeführt, die für Steuerjahre ab dem 1. Januar 2016 für Konzerne mit einem Umsatz von mehr als 750 Millionen Euro gelten.
  • Falls die Stammdatei nicht in slowenischer Sprache erstellt wird, sollte sie auf Anfrage der STA innerhalb von 60 Tagen ins Englische übersetzt werden.
  • Die TP-Dokumentation besteht aus:
  • Stammdatei
  • Lokale Datei

 

Stammdatei und lokale Datei

  • Gemäß der slowenischen Gesetzgebung sollte die Verrechnungspreisdokumentation aus einer Stammdatei und einer Lokalen Datei bestehen. Die Verrechnungspreisdokumentation muss Daten über Transaktionen zwischen verbundenen Parteien, Informationen über die Durchführung der Transaktionsvergleichsanalyse, Informationen über die Art der Vermögenswerte und Dienstleistungen, Daten über die durchgeführte Funktionsanalyse, Informationen über Vertragsbedingungen usw. enthalten. Der Hauptzweck der Verrechnungspreisdokumentation des Steuerpflichtigen ist der Nachweis, dass die Preise zwischen verbundenen Parteien dem Fremdvergleichsgrundsatz entsprechen.
  • Die Verrechnungspreisdokumentation muss zehn Jahre nach dem Ende des Geschäftsjahres, auf das sie sich bezieht, aufbewahrt werden.

 

Einige Risikofaktoren für Herausforderungen

  • Zu den Geschäftsmodellen mit hohem Risiko gehören Produktion und F&E
  • Zu den Geschäftsmodellen mit begrenztem Risiko gehören Vertriebsunternehmen
  • Anhaltende Verluste in einer "risikoarmen" Einheit
  • Lizenzzahlungen an Niedrigsteuerländer.
  • Geschäftsumstrukturierungen oder Änderungen im Verrechnungspreismodell.

 

Sanktionen

  • Verfügt ein Steuerpflichtiger nicht über eine TP-Dokumentation oder stellt er der STA die angeforderte Dokumentation nicht zur Verfügung, kann er mit einer Geldstrafe von 1.200 bis 15.000 € bzw. 3.200 bis 30.000 € bestraft werden, wenn es sich um ein mittleres oder großes Unternehmen handelt. Der Vertreter des Unternehmens wird ebenfalls mit einer Geldstrafe von 600 bis 4.000 € bzw. 800 bis 4.000 € bestraft, wenn es sich um ein mittleres oder großes Unternehmen handelt.
  • Die Strafen in gleicher Höhe gelten auch für die Nichteinhaltung der CbCR- und Meldevorschriften.

Wirtschaftliche Analyse und Nachweis eines fremdvergleichskonformen Ergebnisses

  • Lokale Vergleichsunternehmen werden bevorzugt, es werden jedoch auch regionale Vergleichsunternehmen akzeptiert.
  • Falls Datenbanken verwendet werden, um geeignete Vergleichsunternehmen zu finden, müssen bestimmte Bedingungen bei der Suche nach Vergleichsunternehmen berücksichtigt werden (z.B. sollte das EBIT in allen Jahren Null oder positiv sein - keine Verluste erlaubt, usw.). Wird die Benchmark auf Konzernebene verwendet, sollte sie von lokalen Beratern überprüft werden, um sicherzustellen, dass sie den slowenischen Anforderungen entspricht.
  • In Slowenien kann die Safe-Harbour-Regel für Kreditzinsen angewandt werden, die in den Regeln für anerkannte Zinssätze festgelegt ist.

Advance Pricing Agreements (APAs), Streitvermeidung und -beilegung

  • APAs sind schriftliche Vereinbarungen zwischen einem Unternehmen und STA, die die geeignete Verrechnungspreismethode für einen in die Zukunft gerichteten Zeitraum festlegen.
  • In Slowenien wird nicht zwischen multilateralen und unilateralen APA unterschieden, die OECD-Leitlinien weisen jedoch darauf hin, dass multilaterale Vereinbarungen wesentlich wirksamer sind.
  • Die STA erhebt eine Gebühr von 15.000 € für das Einigungsverfahren und 5.000 € für die Verlängerung der Gültigkeit der Vereinbarung.
  • Kann die Vereinbarung aus Gründen, die nicht beim Steuerpflichtigen liegen, nicht zustande kommen, wird dem Steuerpflichtigen ein Pauschalbetrag von 5.000 € erstattet.

 

Ausnahmen

  • Es gibt Ausnahmen von den Vorschriften zur Verrechnungspreisdokumentation für inländische Unternehmen, die Geschäfte mit inländischen Parteien tätigen. Solche Unternehmen sind nicht verpflichtet, eine Verrechnungspreisdokumentation zu erstellen, allerdings sollte der Steuerpflichtige auf Anfrage der STA alle angeforderten Informationen in Bezug auf die Festlegung vergleichbarer Marktpreise vorlegen.
  • Die STA prüft unter Beteiligung des Steuerpflichtigen in der Überwachungsphase der Umsetzung der Vereinbarung, ob die in der Vereinbarung festgelegte Methodik aufgrund der Abweichung bei jeder kritischen Annahme angemessen ist. Ist die Methodik nicht angemessen, wird die Vereinbarung im Einklang mit den slowenischen Rechtsvorschriften geändert.

 

Verwandte Entwicklungen

Steuerbehörden und Verhalten der Steuerzahler

  • Das STA hat ein Dokument herausgegeben, in dem die Regelungen und Beispiele für Verrechnungspreise aufgeführt sind, was zu einer Verbesserung der Standards für die Verrechnungspreisdokumentation führen kann.

 

COVID-19

  • Es ist wahrscheinlich, dass die Folgen von COVID-19 erhebliche Auswirkungen auf die Verrechnungspreise haben werden. Daher ist es unter anderem notwendig, die bestehende Verrechnungspreispolitik und das bestehende Verrechnungspreismodell, die sowohl die wirtschaftlichen als auch die geschäftlichen Herausforderungen widerspiegeln, zu überdenken und in einer Weise anzupassen, die mit dem Fremdvergleichsgrundsatz in Einklang steht.

Sie möchten eine Firma im Ausland gründen?

Wir beraten Sie gerne und finden die passende Lösung für Ihre Firmengründung im Ausland – vertraulich, rechtskonform & transparent.

Jetzt Angebot anfordern
Gründungskanzlei

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Vor der Gründung eines Unternehmens ist eine Beratung unumgänglich.
Gerne senden Sie wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zu. Eine kurze Erstberatung per E-Mail ist kostenfrei und unverbindlich – Sie können daher nur profitieren.

Gründungskanzlei
Tatjana Lintner

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

+49 (0)69 / 247563065 tl@gruendungskanzlei.eu Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr
Gründungskanzlei
Gründungskanzlei
Tatjana Lintner

Key account manager bei W-V Law Firm LLP

Gründungskanzlei
+49 / 247563065 tl@gruendungskanzlei.eu Mo bis Fr 09.00 bis 17.00 Uhr
Cryptogewinne

So versteuern Sie Cryptogewinne

One-Stop-Shop-Verfahren: Was müssen Unte...

Beim Versand von Waren innerhalb der EU stellt sich...

Die 17 Bitcoin- und kryptofreundlichsten...

Welches sind eigentlich die kryptofreundlichsten Län...

So erstellen Sie ein ICO

Wie erstellt und startet man ein eigenes, e...

Ein Geschäftskonto eröffnen

Eröffnen Sie am besten ein Geschäftskonto, wenn Sie...

Besteuerung grenzüberschreitender Dienst...

Durch die zunehmende Internationalisierung der Wirts...