Zypern als Firmenstandort weiterhin beliebt

Rückblick März 2013:
Die zyprischen Banken stehen unter Druck. Hohe Abschreibungen lassen das Bankensystem wackeln und es werden Kapitalverkehrskontrollen eingeführt. Jede Überweisung, die Zypern verlässt muss genauestens begründet werden.

Situation ab 2015:
“Zypern befindet sich im dritten Jahr einer konjunkturellen Erholung. Im ersten Halbjahr konnte das BIP ein Plus von +3,6 % erzielen. Für das Gesamtjahr 2017 reichen die Wachstumsprognosen auf bis zu +3,8 %. Das langfristige Bonitätsrating des Landes stieg von „stabil“ auf „positiv“. Dieser Aufschwung stützt sich auf nahezu alle Wirtschaftssektoren, wie Produktion, Bau und Privatkonsum. Der Tourismussektor boomt, wovon auch die – ansonsten von notleidenden Darlehen geplagten – Banken profitieren. Die Arbeitslosigkeit sank auf zuletzt 10,7 %.”
Quelle

Situation 2018:
Die Banken gelten wieder als stabil und das Kapital als sicher angelegt. Als Firmenstandort ist Zypern wieder beliebt und besticht durch Unternehmenssteuern von lediglich 12,5%.

Firmengründung Zypern